Q_AMZ - QS-Dental geprüft - Aus Verantwortung für Qualität & Sicherheit
DGI - Tätigkeitsschwerpunkt Implantatprothetik und Zahntechnik 2012

Technologie

Zirkonkeramik

Zirkonkeramik

Die Basis bildet ein individuell geplantes (CAD) aber industriell hergestellt (CAM) Grundgerüst aus Zirkonkeramik.
Die endgültige natürliche Form, Funktion und hochwertige Ästhetik entsteht durch individuelle Schichtung mit Karamikmassen durch unsere Techniker.

Implantattechnik

Implantatarbeit

Heute ist es Stand der Technik fehlende Zähne durch das Einbringen von Implantaten (behandelnder Zahnarzt) ersetzen zu können. Auf diesem Fundament erstellen wir einen individuell für Sie angefertigten, hochwertigen Zahnersatz.

Lasertechnik

Mit Hilfe eines Dentallasers können die zu verbindenden Werkstücke punktuell aufgeschmolzen und mit identischem Material gefügt und ergänzt werden. Dies trägt zu einer Verminderung der Materialvielfalt im Mundmilleu bei.

Teleskop- und Galvanotechnik

Teleskoparbeit

Eine der gängigsten Methoden herausnehmbaren Zahnersatz an einem gewissen Restzahnbestand zu fixieren geht über die Teleskoptechnik. Auf parallele, im Mund zementierte Primärkäppchen wird der ästhetisch und funktionell angefertigte Zahnersatz aufgeschoben und findet dadurch festen Halt.

Geschiebe- und Riegeltechnik

Geschiebearbeit

Feinmechanisch konfektioniert hergestellte Geschiebe bzw. Riegel, die an im Mund zementierten Kronen oder Brücken angebracht sind, gewährleisten einen perfekten Sitz des herausnehmbaren Zahnersatzes.

Modellguss

Modellgussarbeit

Traditionell kann herausnehmbarer Zahnersatz mittels eines aus Dentalstahl hergestellten Gerüstes mit Klammern zur Verankerung an den Restzähnen befestigt werden.

Individuelle Totalprothetik

Totalprothetik

Die Wiederherstellung der Lebensqualität des durch totalen Zahnverlustes geschädigten Patienten erfordert ein hohes Maß an Erfahrung und den Einsatz fortschrittlicher Methoden der statisch - dynamischen Funktion sowie Bissregistrierung (IPR-Intraoral Process Registration)